Drei Bandleader eine Geschichte: die BigBand der Leibnizschule Wiesbaden

Bereits 1961 existierte an der Leibnizschule Wiesbaden unter Prof. Rebscher eine erste "Tanzkapelle" im Jazzstil für wenige Jahre, die damit eine der ältesten Schul BigBands in Hessen war. Seit 1977 Reinhard Diegel eine neue Bigband gründete existiert sie nunmehr ohne Unterbrechung 40 Jahre!

Die Anfänge- 1961 mit Dr. Rebscher

Die erste BigBand enstand aus einem Tanzorchester und einer Blaskapelle und wurde als flesxible Besetzung zu Bällen und open air -Einsätzen angefragt. Sie war eines der zahlreichen Ensembles, die Dr.Rebscher an der Leibnizschule gründete.

Die "Diegel-Ära"- 1977-2003

Unter Reinhard Diegel gründete sich 1977 eine neue BigBand, die bis heute existiert.
Reinhard Diegel führte die Band über lange Jahre, führte zahlreiche Schüler zum Jazz und erreichte mehrere Landespreise bei Jugend-Jazzt in Hessen. Als Arrangeur, Komponist und Saxophonist hat er mit der Band für deren ausgezeichneten Ruf weit über Wiesbadens Grenzen gesorgt. Reinhard Diegel verstarb 2012 in Wiesbaden, an seinem Tribute Concert nahmen zahlreiche Ehemalige sowie die komplette aktuelle Bandbesetzung teil.

"Next Generation"- seit 2004 mit Markus Gück

Eine nahtlose Übernahme der Leitung gelang 2004 Markus Gück als neuem Bandleader. Die Band führt die Tradition fort und ist weiterhin Preisträger bei zahlreichen Wettbewerben, so u.a. beim 3.HR- BigBand Wettbewerb. Sie ist außerdem ein regional sehr gefragtes Ensemble, das seine stilistische Bandbreite weiter ausbaut, Kontakte zu anderen BigBands pflegt und als erste Schulbigband der Region eine eigene Ballroom- Tanzveranstaltung in Wiesbaden regelmäßig anbietet.